Noller Schützenverein von 1849 e.V.
Noller Schützenverein von 1849 e.V.

Die 3. Noller Bergspiele

Es ist wieder soweit! - Das Tauziehturnier findet wieder statt. Nachdem sich  2018 und 2019 viele Mannschaften bereits gemessen haben, geht es im Jahr 2022 wieder los. 

Alle Mannschaften werden nach ihrem Gesamtgewicht in eine von vier Gewichtskategorien eingeteilt. Innerhalb der Gruppe muss jede Mannschaft gegeneinander antreten. Bei einem K.O. Sieg erhält der Gewinner 3 Punkte, bei einem Sieg 2 Punkt und wenn sich die Mannschaften in der Neutralen Zone befinden erhalten beide Mannschaften 1 Punkt. 

Endlich ist es wieder soweit. Nach 1097 Tagen konnte Nolle endlich wieder ein Schützenfest feiern! Drei Jahre und ein Tag mussten vergehen, bis wir das Schützenfestwochenende mit unseren 3. Noller Bergspielen beginnen konnten. 

Nach einer verhältnismäßig kurzen Planungsphase und viel Ungewissheit gab es für alle Noller nur eine Frage. Wie viele Mannschaften kommen mit ihren Fans an den Fuße des Rechenbergs? 

Nach der Anmeldephase stand fest, zehn Mannschaften möchten ihre Kräfte messen. Und die Teilnehmer brachten Freunde, Familie und Unterstützer mit. 

Um 19:45 Uhr war es dann soweit, die ersten Begegnungen wurden ausgetragen. Motivierte Teilnehmer, faire Wettkämpfe und gute Stimmung machten den ganzen Abend zu einem vollen Erfolg. 

 

Die Mannschaften wurden nach ihrem Gesamtgewicht in zwei Gruppen aufgeteilt. In den Gruppen wurde ein Jeder-gegen-jeden-Turnier ausgetragen. Das heißt, jede Mannschaft muss vier Begegnungen austragen. 

Als Gedankenstütze zur Auswertung. Ein K.O.-Sieg bringt dem Team drei Punkte. Dies ist der Fall, wenn die Gegner 3,5m auf die eigene Seite gezogen wurden. Ein Sieg erreicht das Team, wenn nach 45 Sekunden das gegnerische Team zwischen 1m und 3,5m auf die eigene Seite gezogen wurde. Dies bringt dem Team zwei Punkte. Befindet sich die Seilmitte am Ende der 45 Sekunden in einem Bereich von 1m um den Mittelpunkt, so handelt es sich um ein Unentschieden. Dabei erhalten beide Teams jeweils einen Punkt. 

 

Viele eindeutige, aber auch viele spannende Begegnungen zeigten, dass an diesem Abend trotz des Ehrgeizes aller Teilnehmer der Spaß und Fairplay an erster Stelle standen. 

 

Nach den fünf Runden stand in der Gruppe 1 der Sieger fest, in Gruppe 2 hatten wir einen Punktgleichstand. „Team Dummsuff 2“ und die „Dicken Ferkels“ hatten nach der Gruppenphase jeweils 10 Punkte. Jetzt kam es drauf an. Es gibt kein Unentschieden mehr. Wer nach 45 Sekunden das Seil mehr auf seiner Seite hat, gewinnt! 

 

Nach dieser Begegnung stand fest, wer im großen Finale, in der Begegnung um den Tagessieger gegeneinander antritt. „Die Spartanen“ gegen das „Team Dummsuff 2“. Und diese Begegnung erfüllte alle Erwartungen. Eine sehr spannende Begegnung endete in einem Sieg für „Die Spartanen“. 

 

An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an alle Sponsoren, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre. Vielen Dank an Bischof Heizung aus Dissen, Höcker Polytechnik aus Hilter, Martins Getränkehandel aus Glandorf, sowie Getränke Tiede und Wißmann, beide aus Dissen. 

 

Allen Helfern und Teilnehmern ein großes Dankeschön für den reibungslosen Ablauf!

 

Nicht zu vergessen ist, dass neben dem Tauziehturnier die Noller Schießbudenkönige ermittelt wurden. Hierbei durften drei Teilnehmer jeweils drei Schuss auf die verdeckte Scheibe abgeben. Diesen Titel sicherte sich die Mannschaft „Panzer Brause“ souverän. Auch hier herzlichen Glückwunsch! 

Die Platzierungen 

 

Gruppe 1: 

  1. Die Spartanen mit 11 Punkten
  2. Team Dummsuff 1 mit 9 Punkten 
  3. Die Camper mit 6 Punkten 
  4. Glasbier Rangers mit 3 Punkten
  5. Annalena mit 0 Punkten 

 

Gruppe 2: 

  1. Team Dummsuff 2 mit 10 Punkten 
  2. Dicke Ferkels mit 10 Punkten 
  3. Panzer Brause mit 6 Punkten 
  4. Boys and Girls mit 2 Punkten 
  5. Bischof Heizung mit 0 Punkten 

Ihr findet uns auch auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mirco Fricke