Noller Schützenverein von 1849 e.V.
Noller Schützenverein von 1849 e.V.

Das Jahr 2019

Adventsgemütlicher für alle Mitglieder

 

Am vergangenen Samstag, den 07.12. fand zum 3. mal der Adventsgemütliche des Noller Schützenvereins statt. In diesem Jahr kamen dazu rund 50 Schützeninnen und Schützen zusammen um gemeinsam zu essen sich zu unterhalten und das tolle Schützenjahr 2019 Revue passieren zu lassen. 

Das Essen kam von Wißmann, an dem reichhaltigen Buffet fand war für jeden Geschmack was dabei und die Qualität war mal wieder unglaublich gut! 

Für das weihnachtliche Ambiente wurde natürlich auch gesorgt, die Dienstagsdamen haben den Weihnachtsbaum herrlich herrgerichtet und der Hofstaat hat sich ins Zeug gelegt und die Tische toll dekoriert, mit Tannen, Kerzen und einer kleinen Nikolausüberraschung für jeden, auch wenn es ein Tag zu spät war. 

 

Nun bleibt nur noch eins zu tun. Wir möchten uns für ein tolles Schützenjahr 2019 bedanken, zum einen bei den Majestäten zu Beginn des Jahres, Birgit mit ihrer Engelsschar, Eileen (Kaffeekönigin & Jugendkönigin), Julia (Kinderkönigin) und Dirk (Bierkönig), die den Verein immer und überall würdig vertreten haben und sich gekümmert haben, dass in Nolle immer alles möglichst reibungsfrei ablaufen kann. Das selbe gilt natürlich auch für die Nachfolger, Mirco mit seinem Hofstaat, Christa (Kaffeekönigin), Melina (Kinderkaiserin), Julia (Jugendkönigin) und Malte (Bierkönig). Wir freuen uns schon auf die kommende Zeit mit euch! 

Außerdem gilt natürlich allen Schützen unser Dank, die sich immer um den Verein kümmern, egal in welcher Art und Weise. Natürlich erstmal jedem Schützen, der intern und extern bei den Veranstaltungen, sowohl Feiern, als auch Schießtermine, anwesend war. Dem Vorstand, von den Vorsitzenden, über den Schatzmeister und den Schießsportleitern zu den weiteren Vorstandsmitgliedern, die den Überblick über die Organisation behält und sich um alles kümmern. Den Schützen, die sich dazu bewogen fühlen, den Schützenplatz und das Schützenhaus zu pflegen, egal ob Rasen mähen, putzen oder auch mal spontan einfach den Platz fegen. Und weil man es viel zu selten sagt, an all diese fleißigen Schützinnen und Schützen ein riesiges Dankeschön! 

Ansonsten freuen wir uns auf 2020, wir wünschen eine besinnliche Weihnachtszeit, ein schönes Weihnachtsfest im Kreise eurer Liebsten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! 

 

Kreiskönigsball Lengerich 2019 

 

Am Samstag, den 19.11. fand in der Gempthalle in Lengerich der Kreisball des Kreises Teutoburger Wald statt. Zu diesem Anlass ließen es sich die Noller nicht nehmen, mit einem Bus und 30 Schützinnen und Schützen rund um das Königspaar und den Hofstaat nach Lengerich zu fahren. Des weiteren wurden die drei Endrundenteilnehmerinnen Julia Sigmund, Mirjam Fritz und Eileen Urban geehrt. 

Nach dem Einmarsch der aller Endrundenteilnehmer und der Majestäten der Vereine kam es zunächst zum Ehrentanz der Königspaare und dann zur Ehrung der Endrundenteilnehmer. Julia belegte in der Jugendklasse den 4. Platz, Mirjam in der Junioren B Klasse den 3. Platz und Eileen bei den Damen den 11. Platz. Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Ergebnissen! 

Nachdem die Ehrungen vollzogen waren, ging der Ball richtig los und es wurde ausgelassen gefeiert!

Jahresabschlussschießen 2019

 

Am vergangenen Samstag fand das letzte offizielle Schießen des Jahres. Das Schützenhaus war gut gefüllt, was eventuell der Tatsache geschuldet war, dass das Wetter nicht sonderlich gut war. Im Schießstand herrschte ebenfalls reges Treiben, da wieder die Möglichkeit bestand, auf Schnüre und Eicheln zu schießen. Des Weiteren konnten mehrere Pokale, sowie eine Preisscheibe geschossen werden. Die Ergebnisse der Schießen können unter Schießsport eingesehen werden. 

Bei den Schnüren und Eicheln hatte Nolle dieses mal elf erfolgreiche Schützen, besonders stachen Benjamin Muñoz Gonzalez und Stefan Fricke heraus, die die goldene Schnur mit 98 Ring und die große goldene Eichel mit 97 Ring errungen haben. Allen erfolgreichen Schützen herzlichen Glückwunsch! 

Des Weiteren konnte nun die Beste-Mann-Kette ausgewertet werden, dieses Rennen konnte Birgit Fritz vor Benjamin Muñoz Gonzalez und Stefan Fricke für sich entscheiden. Auch hierzu herzlichen Glückwunsch! 

Das nächste offizielle Schießen findet im nächsten Jahr zum Eier- und Kaffeeköniginnenschießen statt. Wir freuen uns auf das nächste Jahr mit euch allen!

 

Horrido!

Westfälischer Schützentag Herford 2019 

 

Am vergangenen Samstag, den 05.10. fand der 70. westfälische Schützentag in Herford statt. Im Zuge dessen fand ebenso das Landeskönigsschießen der Schützen-, Jugend- & Kinderklasse statt. 

Während morgens um 9 Uhr die erste Abordnung der Noller in Herford auf der Delegiertentagung war, fand für die Landeskönigsanwärter der Wettkampf statt. Die Schützinnen und Schützen schossen 20 Schuss Luftgewehr-Freihand und der beste Teiler, sprich der geringste Abstand zum Mittelpunkt der Scheibe in hundertstel Millimetern, gewinnt. Bereits während des Schießens kristallisierte sich heraus, dass sowohl Melina Betzold, als auch Julia Sigmund, die als amtierende Kinder- und Jugendmajestät antraten, sehr gute Chancen auf eine gute Platzierung hatten. Und unsere Hoffnungen gingen in Erfüllung. Melina belegt mit einem Teiler von 33,6 den 5. Platz und Julia mit einem Teiler von 25,55 den 2. Platz! Wir gratulieren unseren erfolgreichen Schützinnen zu diesem tollen Ergebnis! 

Anschließend nahm eine Abordnung an dem großen Festumzug mit mehreren hundert Schützinnen und Schützen teil, um den Tag abzurunden. 

Im Namen des Vereins möchten wir uns bei der Noller Schießsportleitung bedanken, die mit den Teilnehmern fleißig trainiert hat und für einen reibungslosen Ablauf gesorgt hat. Melina ist nicht nur Mitglied in unserem Verein, sondern auch in Aschen. Deshalb gebührt unseren Freunden aus Aschen ebenso ein Herzliches Dankeschön, da Melina dort trainiert hat und ihr die notwendige Ausrüstung zur Verfügung gestellt wurde. 

 

Alle weiteren Informationen über den Ablauf des Schützentages, sowie die Ergebnisse des Landeskönigsschießen sind auf der Homepage des WSBs zu finden.  

Horrido!

Bierkönigschießen 

 

Am vergangenen Samstag, den 21.09. fand das 65. Bierkönigschießen des Noller Vereinshistorie statt. Bei herrlichstem Wetter fanden sich die Noller am Fuße des Rechenberges ein, um einen Nachfolger für unseren Bierkönig Dirk zu suchen. 

Der Adler war bereit und die noch amtierende Majestät auch, sodass der Anschuss pünktlich erfolgte. Damit eine neue Majestät ermittelt werden kann, mussten nun zunächst die Teile fallen. Die erfolgreichen Adlerschützen: Krone - Marcel Weber, Zepter - Christoph Heitz, Reichsapfel - Birgit Fritz, Kopf - Mirco Fricke, Schweif - Patrick Sigmund, linke Kralle- Annette Fricke, rechte Kralle - Mike Stimming, linker Flügel - Malte Fricke, rechter Flügel - Martin Bentlage. Den erfolgreichen Adlerschützen herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg! 

 

Anschließend war es so weit, 15 Schützen begaben sich in den Stand um um die Bierkönigswürde zu ringen. Am Ende war es Malte Fricke, der sich durchsetzte und damit der jüngste Bierkönig der Noller Vereinshistorie wurde. Mit 16 Jahren und 71 Tagen löste er seinen Bruder in dieser Position ab, der bis zu diesem Zeitpunkt mit 16 Jahren und 81 Tagen jüngster Bierkönig war. Dem Bierkönig ein dreifach donnerndes Horrido! 

 

Anschließend gab es traditionell Spiegeleier für alle, sowie Kaltgetränke und der Abend wurde gebührend ausgeklungen. 

 

Horrido! 

Vergleichsschießen Nolle-Dissen 

 

Am vergangenen Samstag, den 17.08., fand das traditionelle Bergvölkerschießen, ein Vergleichsschießen zwischen dem Noller Schützenverein und dem Schützenverein Dissen, statt. Nachdem wir uns im letzten Jahr auf dem Röwekamp geschlagen geben mussten, wollten die Noller neu angreifen und den Pokal zurückerobern. 

Pünktlich um 15 Uhr begaben sich die ersten Schützen der Dissener und Noller in den Stand und die ersten Schüsse fielen.  Die Schützen waren hoch konzentriert und gaben alles. Viele gute Ergebnisse wurden geschossen und es war bis zum Ende spannend, wer das Rennen für sich entscheidet. Dann war der Moment der Wahrheit gekommen, die Ergebnisse wurden verkündet. Das Ergebnis lautete 930:908 bei jeweils 10 Schützen für den Noller SV. So können wir sehr stolz den Pokal wieder in Empfang nehmen. Die Noller stellten zudem noch die beste Schützen Mirjam Fritz mit 95 Ring und den besten Schützen Heinz Ahring mit ebenfalls 95 Ring.

 

Anschließend haben die Schützen gemeinsam gegessen, gefeiert und zusammen Spaß gehabt. Wir freuen uns sehr auf nächstes Jahr, wenn wir wieder in Dissen zu Gast sein dürfen! 

 

Horrido!

Schildumtragen 2019

 

Am vergangenen Samstag, den 09.06., fand das Schildumtragen statt. In altbewährter Manier wurden die Schützen mit Planwagen vom Antreten am Schützenplatz zur Ex-Majestät Birgit gebracht. Dort angekommen wurden sie erstmal kaiserlich empfangen und selbst ein bisschen Regen konnte der guten Stimmung keinen Abbruch tun. Obwohl die Ex-Kaiserin das Schild nur ungern abgeben wollte, kam der Moment, wo das Schild sein altes Zuhause verlassen musste. Dann ging es los zum neuen König. Der Hofstaat war schon in freudiger Erwartung aufgestellt, als die Schützen die neue Königsresidenz erreichten. Nun war es soweit, das Schild wurde zum vierten Mal am Haus der Familie Fricke aufgehängt, nachdem Rolf Fricke 1977, Stefan Fricke 2003 und 2016 und nun Mirco Fricke das Haus zur Noller Königsresidenz machten. Sehr glücklich über das äußere Zeichen an seinem Haus lud der neue König zu einem kühlem Umtrunk ein. Anschließend ging es zurück zum Schützenplatz, wo nochmal richtig gefeiert wurde! 

 

Horrido!

Schützenfest // Bergspiele, Bergfest

 

Das Schützenfestwochenende ist vorbei! 

Es ging am Freitag mit der zweiten Auflage der Noller Bergspiele los. 14 Mannschaften kamen zusammen, um ihre Kräfte zu messen. Bei tollem Wetter traten die Mannschaften in drei Gruppen gegeneinander an. In der ersten Gewichtsklasse gab es folgende Platzierungen: 1. Platz - Zugfreunde Natrup 2; 2. Platz - SV Aschen; 3. Platz - Bischof Heizung; 4. Platz - Team Irgendwas; 5. Platz - Zugfreunde Natrup 1. In der zweiten Kategorie kam es zu folgenden Platzierungen: 1. Platz - Team Voll ist toll; 2. Platz - Die Noller Bachkinder; 3. Platz - Wellmeyer Racing; 4. Platz - Team Schröder. Die höchste Gewichtsklasse ergab folgende Platzierungen: 1. Platz - KHK; 2. Platz - Die Spontanen; 3. Platz - Zugfreunde Natrup 3; 4. Platz - Reisegruppe Obernass; 5. Platz - Die wilden Keiler - Offiziere Hilter. 

Die Gewinner der Kategorie wurden dieses Jahr mit einem Gutschein über 30l Bier belohnt, die Weiteren Platzierungen wurden ebenfalls mit tollen Preisen belohnt. Nachdem der Wettbewerb beendet war, wurden noch schöne Stunden miteinander verbracht. 

 

Am Samstag ging es mit dem Antreten bei der Familie Meyer zu Nolle los. Bei rund 30°C marschierten die Noller Schützen zum Schützenplatz. Dort oben angekommen konnte zunächst Kaffee und Kuchen genossen werden, bis zum ersten mal an diesem Wochenende spannend wurde. Wer wird die neue Jugendmajestät? Anwärter gab es reichlich, nämlich sechs an der Zahl, aber am Ende konnte sich die scheidende Kinderkönigin Julia Sigmund den Adler zu eigen machen. Anschließend wurde die Kindermajestät Melina Betzold mit ihrem Thron, sowie die neue Jugendmajestät Julia gekrönt. 

Nach einer Pause zur Stärkung kamen die Gäste der Nachbarvereine und der befreundeten Vereine zum großen Festball des Noller Schützenfest. Bei einem vollständig gefülltem Zelt gab es dieses Jahr nicht den üblichen Ehrentanz, sondern eine von der Kaiserin Birgit und ihrem Hofstaat einstudierte Tanzkoreographie. Damit war die Stimmung so angeheitzt, dass die Tanzfläche gar nicht leer wurde. Somit war der Spaß für den Abend schon vorprogrammiert. 

 

Am dritten und letzten Tag stand nun die ganz große Frage im Raum: Wer wird neuer König der Noller? Doch zunächst traten die Schützen wieder bei der Familie Meyer zu Nolle an. Doch dieses mal waren sie nicht allein. Die Schützen des 13. Zugs aus Aschen unterstützten die Noller mit rund 20 Schützen. Wieder auf dem Schützenplatz angekommen, gab es zunächst wieder Kaffee und Kuchen. Doch dann war es so weit, Kaiserin Birgit setzt den ersten Schuss auf den Rumpf. Das Schützenhaus war bis auf den letzten Platz gefüllt, da jeder wissen wollte, wer die Königswürde übernehmen will. Dann war es soweit. Ein Schütze betritt den Schießstand, um dann dem Warten ein Ende zu setzen. Mirco Fricke begann auf den Adler zu schießen, doch dieser wollte nicht so recht. So dauerte es 31 Schuss, bis der neue König feststand. Mirco Fricke ist der neue König der Noller! Er nahm Vanessa Socha zu seiner Königin, das Hofmarschallpaar bilden Marcel Weber und Eileen Urban. Des Weiteren stehen ihm zur Seite: Jan Gründker & Lena Tielke, Christopher Broxtermann & Radost Tabea Garlich, Christoph Heitz & Ronja Fuchtmann, Mike Stimming & Sina Urban, Rafael Wellhöhner & Janina Socha, sowie Benjamin Munoz Gonzalez & Julian Gilbert. 

Doch damit der Rumpf geschossen werden konnte, mussten zunächst die Teile fallen. Die erfolgreichen Schützen: Krone - Marcel Weber, Zepter - Benjamin Munoz Gonzalez, Reichsapfel - Dirk Töpler, Kopf - Patrick Sigmund, Scheif - Mike Stimming, linke Kralle - Christoph Heitz, rechte Kralle - Malte Fricke, linker Flügel - Bastian Munoz Gonzalez, rechter Flügel - Mirco Fricke. 

Des Weiteren wurden noch die Ehrungen für langjährige Vereinstreue vollzogen. Hierbei ist insbesondere die 80-jährige Vereinstreue von Willhelm Wellemeyer zu erwähnen. 

 

Den neuen Majestäten mit ihren Hofstäten, den erfolgreichen Adlerschützen, sowie den Geehrten herzlichen Glückwunsch! 

 

Die Bilder zum Schützenfest werden in den nächsten Tagen unter Schützenfest 2019  zu finden sein. Der Artikel zu unserem Schützenfest in der NOZ ist unter Artikel NOZ, sowie in dem unten stehenen Bild zu finden. 

 

Das Schildumtragen findet am 08.06. statt, Treffen ist um 18 Uhr auf dem Schützenplatz. 

 

Horrido!

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung, URL: https://www.noz.de/lokales/dissen/artikel/1761263/kampfsport-weltmeister-mirco-fricke-regiert-in-nolle, Abgerufen am 03.06.2019

Vorfeier // Kinderschützenfest 

 

Am vergangenden Sonntag fand auf dem Noller Schützenplatz unsere Vorfeier und das Kinderschützenfest statt. Morgens um 6 Uhr fanden sich die Offiziere zusammen, um sich auf den traditionellen Ausritt zu begeben. Danach war es endlich so weit! Um 11 Uhr begann das Adlerschießen 2019 offiziell mit dem Anschuss durch die noch amtierende Kaiserin Birgit. Nachdem die ersten drei Teile gefallen waren, begaben sich alle in die wohl verdiente Mittagspause. 

Nach dem Mittag ging es um 15 Uhr wieder los. Aber nicht nur bei den Erwachsenen, auch die Kinder begannen den Adler zu bearbeiten. Währenddessen war außerhalb der Stände auch sehr gute Stimmung. Im Schützenhaus wurde Kaffee getrunken und Kuchen gegessen, draußen spielte Musik und die Kinder waren sehr begeistert von der Hüpfburg. 

 

Dann war es so weit. Es galt eine Nachfolgerin für Kinderkönigin Julia zu suchen. Nach spannendem Ringen um die Königswürde war es Melina Betzold, die das letzte Teil von der Stange holte und somit die erste Kinderkaiserin seit 34 Jahren ist. Funfact: Die letzte Kinderkaiserin war unsere amtierende Kaiserin! Der neuen Kinderkaiserin unseren herzlichen Glückwunsch! Die Proklamation findet am kommenden Samstag um 17 Uhr statt.

Pokalschießen für Jedermann! 

Am vergangenden Samstag endete das Pokalschießen für Jedermann 2019! Dieses Jahr haben 17 Mannschaften, sprich 51 Teilnehmer teilgenommen. Nachdem alle Schützen geschossen und gewürfelt haben, standen die Gewinner fest!

Den ersten Platz belegt die Mannschaft 'DRK 1', den zweiten Platz die Mannschaft 'Stadt Dissen 3' und den dritten Platz die Mannschaft 'SV Trinkgut'. 

 

Außerdem gibt es drei Schützen/-in, die in der Einzelwertung herausstechen. Den ersten Platz belegt Stefan Fricke ('Die Lacker'), den zweiten Eileen Urban ('SV Trinkgut') und den dritten Platz Dieter Socha ('Die Donnerschläge'). 

 

Die Ergebnisliste ist unter Pokalschießen für Jedermann einzusehen! 
Den erfolgreichen Schützen herzlichen Glückwunsch!  

Frühjahrsschießen in Nolle

 

Am vergangenden Samstag, den 04.05.2019 fanden sich die Schützinnen und Schützen des Noller Schützenvereins zusammen, um ihr Können beim Schießen unter Beweis zu stellen. Neben dem Königinnen- und dem Königspokal für ehemalige Majestäten wurden ebenfalls der Elch- und Seniorenpokal für die älteren Schützen, sowie die drei offenen Pokale und eine Preisscheibe ausgeschossen. Die Ergebnisse können unter Schießsport eingesehen werden. Allen erfolgreichen Schützen herzlichen Glückwunsch! 

Frischlingsschießen - Jungschützen von 16 bis 30 sind gefragt!

 

Am 27.04.2019 trafen sich die Jungschützen der Vereine rund um Dissen am Fuße des Rechenbergs im Noller Schützenhaus zum ersten Frischlingsschießen. Um 15 Uhr kamen rund 30 Jungschützen vom Aschener, Heidländer und Noller Schützenverein zusammen, um gemeinsam zu Schießen und Spaß zu haben. Zunächst zur Veranstaltung an und für sich. Die Idee hinter dem Frischlingsschießen ist es, die Schützen im Alter zwischen 16 und 30 zusammen zu bringen und mehr miteinander zu verbinden. Jeder Schütze, der teilnehmen will, hat zehn Schuss und am Ende wird ein Durchschnittsergebnis der Vereine errechnet. Zu den Ergebnissen: Auf dem dritten Platz, der Schützenverein Aschen mit 85,87 Ring bei 7 Schützen. Den zweiten Platz belegt der Noller Schützenverein, mit 9 Schützen und 90,94 Ring. Den ersten Platz und somit die ersten Gewinner des Frischlingsschießen sind die Jungschützen des Schützenverein Heidland-Strang mit einem Ergebnis von 95,16 Ring! Außerdem stellte Heidland ebenfalls den besten Schützen mit Justin Antunes, die beste Schützin war Mirjam Fritz vom Noller Schützenverein. Den erfolgreichen Schützen herzlichen Glückwunsch zu den tollen Ergebnissen! 

Im Anschluss saßen die jungen Leute gemeinsam im Noller Schützenhaus und haben gegessen, getrunken und sehr viel Spaß gehabt. 

 

Nun ist es nur noch an der Zeit allen Helfern zu danken! Vielen Dank an die Sportleitung aus Nolle und die Helfer an der Theke, am Grill, sowie in der Planung und der schlussendlichen Umsetzung!  Außerdem möchten wir uns bedanken, dass die Nachbarvereine die Idee so gut angenommen haben und mit uns gemeinsam Spaß hatten! 

 

Horrido!

Eier- und Kaffeeköniginnenschießen 2019 

 

Am vergangenen Samstag, den 13.04.2019 war es endlich wieder so weit. In Nolle wurde endlich wieder geschossen. Die Noller Schützen fanden sich ein, um eine neue Kaffeekönigin zu ermitteln und außerdem ihr Können beim Eichel- und Schnüreschießen, sowie bei der Eierpreisscheibe unter Beweis zu stellen. 

Dem Wetter zu Trotze wurde pünktlich um 15 Uhr im Schnee die Fahne gehisst und das Schießen begonnen. Als die ersten Adlerteile gefallen sind, wurde das Kuchenbuffet eröffnet. Bei leckerem Kuchen und heißem Kaffee konnten sich alle aufwärmen und stärken. So kam es so, wie es kommen musste und sollte, gegen 18:30 Uhr hatte Nolle eine neue Kaffeekaiserin! Christa Munoz Gonzalez holte das letzte Teil von der Stange in einem sehr spannendem Ringen um die Königswürde. Herzlichen Glückwunsch dazu! Aber damit Christa unsere neue Kaffeekönigin werden konnte mussten zunächst die Adlerteile fallen. Die erfolgreichen Adlerschützen: Krone: Nadin Gilsoul; Zepter: Franziska Bellmann; Reichsapfel: Janina Socha; Kopf: Mirjam Fritz; Annette Ramthun; linke Kralle: Elke Weber; rechte Kralle: Lena Tielke; linker Flügel: Mirco Fricke; rechter Flügel: Christa Munoz Gonzalez. Auch den erfolgreichen Adlerschützen herzlichsten Glückwunsch! 

Außerdem wurden in der Jugend zwei Pokale sowie die Eierpreisscheibe ausgeschossen, die Erwachsenen haben noch auf die Eicheln und Schnüre, sowie die Eierpreisscheibe geschossen. Die Ergebnisse sind unter Schießergebnisse 2019 einzusehen, den erfolgreichen Schützen ebenfalls herzlichen Glückwunsch! Außerdem sind die Bilder unter 2019 in Bildern zu finden. 

Nun bleibt nur noch eins zu tun, herzlichen Dank an Eileen Urban für Ihr tolles Kaffeeköniginnenjahr, sowie an die vielen helfenden Hände für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. 

 

 

Horrido!  

Ihr findet uns auch auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mirco Fricke